WICHTIGE INFORMATION ZU IHREM UNTERSUCHUNGSTERMIN:

  • Um Sie und auch die Mitarbeiterinnen in den Mammographie-Einheiten vor einer möglichen Ansteckung zu schützen, bitten wir Sie bei Grippesymptomen (Fieber, Husten, Luftbeschwerden, Kopf- und Gliederschmerzen), erheblichem Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns oder bei einem Kontakt zu einer Covid19-erkrankten Person, einen späteren Termin mit uns zu vereinbaren.

  • Bringen Sie bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung zum Untersuchungstermin mit und tragen Sie diese in der Mammographie-Einheit.

  • Bitte beachten Sie auch die Informationen zum Infektionsschutz in der Mammographie-Einheit.

Herzlich Willkommen,

liebe Besucherinnen und Besucher auf der Seite des Mammographie-Screening-Programms in Thüringen

Mit dem Begriff "Mammographie-Screening" wird ein Programm zur Früherekennung von Brustkrebs bezeichnet. In Abständen von zwei Jahren werden Röntgenaufnahmen der Brust (Mammographien) erstellt. Hierzu werden alle Frauen zwischen 50 und 69 Jahren persönlich eingeladen. Als Zentrale Stelle haben wir den Auftrag, Sie zu informieren und die Einladung zu koordinieren.

Ziel des Früherkennungsprogramms ist es, durch die Mammographie Brustkrebs möglichst früh zu entdecken, um ihn besser und schonender behandeln zu können. Eine Entstehung von Brustkrebs kann dadurch nicht verhindert werden.

Die auf Grundlage der landesrechtlichen Bestimmungen errichtete öffentliche Stelle "Zentrale Stelle" koordiniert die Einladungen und Termine.

Im Gebiet der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen gibt es zwei Screening-Regionen. Schauen Sie hier nach, welche Screening-Region bzw. Mammographie-Einheit oder Mammobil für Sie zuständig ist.