WICHTIGE INFORMATION

Herzlich Willkommen,

liebe Besucherinnen und Besucher auf der Seite des Mammographie-Screening-Programms in Thüringen

Mit dem Begriff »Mammographie-Screening« wird ein Programm zur Früherkennung von Brustkrebs bezeichnet. In Abständen von zwei Jahren werden Röntgenaufnahmen der Brust (Mammographien) erstellt. Hierzu werden alle Frauen zwischen 50 und 69 Jahren persönlich eingeladen. Als Zentrale Stelle haben wir den Auftrag, Sie zu informieren und die Einladung zu koordinieren.

Ziel des Früherkennungsprogramms ist es, durch die Mammographie Brustkrebs möglichst früh zu entdecken, um ihn besser und schonender behandeln zu können. Eine Entstehung von Brustkrebs kann dadurch nicht verhindert werden.

ACHTUNG:

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 21.09.2023 die obere Altersgrenze für die Teilnahme am Früherkennungsprogramm auf Brustkrebs angehoben. Zukünftig können auch Frauen im Alter von 70 bis 75 Jahren alle zwei Jahre am Mammographie-Screening teilnehmen. Aufgrund der dafür notwendigen Vorbereitungen sieht der G-BA eine Übergangslösung vor: Die neu anspruchsberechtigten Frauen erhalten vorerst keine persönliche Einladung, können sich aber voraussichtlich ab dem 1. Juli 2024 selbst für einen Untersuchungstermin bei der "Zentrale Stelle" anmelden. Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link des G-BA.

Die auf Grundlage der landesrechtlichen Bestimmungen errichtete öffentliche Stelle »Zentrale Stelle« koordiniert die Einladungen und Termine.

Im Gebiet der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen gibt es zwei Screening-Regionen. Schauen Sie hier nach, welche Screening-Region bzw. Mammographie-Einheit oder Mammobil für Sie zuständig ist.